Hellgrüne Zucchini – Jungpflanze

Bei dieser hellgrünen Zucchini Jungpflanze handelt es sich um die italienische Sorte “Bolognese”. Die Früchte sind gedrungen keulenförmige und der Geschmack köstlich buttrig.

4,99 

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Vorrätig

Verfügbar ab 18.05.2023

Diese hellgrüne Zucchini Jungpflanze ist eine italienische Sorte, namens “Bolognese”. Die Früchte sind gedrungen keulenförmige und der Geschmack köstlich buttrig.

Wir bitten um Verständnis, dass sich der Liefertermin bei vorbestellten Jungpflanzen, um ein bis zwei Wochen verschieben kann, da wir mit der Natur arbeiten und vom Wetter abhängig sind. Der Versand erfolgt erst nach dem letzten Frost, damit die Pflänzchen auf dem Weg zu Dir nicht erfrieren (hier in Erfurt kann es bis Mitte Mai noch Frost geben). Geplanter Versand ab KW 19/20.

Alle unsere Jungpflanzen werden im kompostierbaren Pflanztopf angeboten und plastikfrei versendet.

Du wohnst in der Nähe? Dann wähle im Bestellprozess die Option “Selbstabholung” und hole Deine Bestellung Donnerstags (Von Mai – November) zwischen 14:00 und 18:00 Uhr bei uns auf der Stadtfarm (Hugo-John-Str. 8, 99086 Erfurt) ab.

Standort und Pflege

Deine hellgrüne Zucchini Jungpflanze bevorzugt einen warmen, sonnigen Standort und benötigen einen nährstoffreichen Boden. Möchtest Du Zucchini im Topf auf dem Balkon anpflanzen, solltest Du einen Pflanzkübel mit mindestens 30 Litern Erdvolumen wählen. Da diese Zucchinisorte eher niedrig und buschig wächst, ist sie für den Anbau im Kübel besser geeignet, als andere Zucchinisorten. Im Beet sollten Zucchini mit einem Abstand von mindestens 60 cm gepflanzt werden.

Zucchini sind Starkzehrer und benötigen daher eine gute Versorgung mit Nährstoffen. Bei der Vorbereitung der Erde sollte reifer Kompost eingearbeitet werden. Alle 2 Wochen sollte außerdem mit einem Bio-Flüssigdünger oder Brennnesseljauche gedüngt werden. Das stärkt die Blätter und sichert den Nährstoffnachschub – besonders in der Wachstumsphase.

Außerdem haben Zucchini einen hohen Wasserbedarf. Vor allem im Hochsommer sollte täglich gegossen werden. Wassermangel  kann zu Verformung der Früchte und bitterem Geschmack führen. Dann solltest Du die Früchte besser nicht mehr essen.

Zucchini neigen zu Selbstunfruchtbarkeit, das bedeutet, dass bei Bestäubung innerhalb einer Pflanze keine oder nur verkümmerte Früchte ausgebildet werden. Um die Chancen auf eine prächtige Ernte zu erhöhen, solltest Du also besser zwei Pflanzen nebeneinander setzen.

Früchte und Ernte

Diese italienische Zucchinisorte ist besonders früh reif und sehr ertragreich. Die junge Zucchini Früchte haben eine hellgrüne Schale. Je älter die Früchte werden, desto dunkelgrüner werden sie und bilden feine, weiße Sprenkler. Auch die Form ist besonders, die Früchte sind gedrungen, oval, keulenförmig.

Die Früchte können ab einer Größe von 15 cm zwischen Juni und Oktober geerntet werden. Eine regelmäßige Ernte fördert den Wuchs und Ertrag der Pflanze.

Auch die gelben Blüten können geerntet und verzehrt werden. Vor allem gefüllt sind sie ein Genuss!

Wenn die Pflanze unter Stress steht, können Bitterstoffe entstehen. Stark bittere Früchte sollten nicht mehr verzehrt werden.

Mischkultur

🙁 Schlechte Pflanzpartner sind andere Starkzehrer und alle Vertreter der Nachtschatten- und Kürbisgewächse:

  • Tomaten
  • Kartoffeln
  • Paprika
  • Aubergine
  • Gurken
  • Kürbis
  • Physalis

🙂 Gute Pflanzpartner:

Gesundheit

Besonders wertvoll macht die Zucchini ihr Gehalt an Kalzium, Magnesium, Eisen, B-Vitaminen, Vitamin A (Provitamin A) und Vitamin C. Zucchini haben mit zirka 19 kcal /100 g sehr wenig Kalorien und sind somit ein leichter, aber vitamin- und mineralstoffreicher Bestandteil der Gemüseküche.

Gewicht 0,5 kg
Größe 12 × 12 × 40 cm

Wartelistenplatz

Hol Dir mit unserer Gourmet-Gemüse-Box mehr Geschmack, Vitamine und Nachhaltigkeit auf Deinen Teller. Sichere Dir jetzt einen Platz auf der Warteliste für ein 7monatiges Gemüse-Abo von der Stadtfarm Erfurt (von Mai bis November).