Schwarzer Winterrettich

3,25 

Schwarze Schale – weißer Kern! Es handelt sich um eine sehr alte Kultursorte, die bereits 2.500 v. Chr. in Ägypten angebaut wurde. Der runde, schwarzschalige Rettich zeichnet sich durch sein festes, weißes Fleisch und die gute Lagerfähigkeit aus. Außerdem ist er frosttolerant und leicht zu kultivieren.

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Vorrätig

Beschreibung

Schwarze Schale – weißer Kern! Es handelt sich um eine sehr alte Kultursorte, die bereits 2.500 v. Chr. in Ägypten angebaut wurde. Der runde, schwarzschalige Rettich zeichnet sich durch sein festes, weißes Fleisch und die gute Lagerfähigkeit aus. Außerdem ist er frosttolerant und leicht zu kultivieren.

Aussaat: Juli – August

Ernte: September – Dezember

Inhalt: 2g

Aussaat & Pflege:

Der schwarze Winterrettich kann von Juli bis August direkt in den Topf gesät werden. Die Knollen brauchen einen Abstand von mindestens 10 cm, damit sie ausreichend groß werden können. Wenn ihr sie zu dicht gesät habt, lohnt es sich die Keimlinge auszudünnen bzw. zu vereinzeln.

Die Samen sollten 1 -2 cm dick mit Erde bedeckt und danach gut angegossen werden.

Grundsätzlich handelt es sich um eine recht anspruchslose Pflanze.

Der schwarze Rettich bevorzugt sonnige – halbschattige Standorte und einen tiefgründigen, lockeren, humosen Boden. Düngen ist nicht notwendig.

Zu Beginn sollte der Winterrettich nur mäßig gegossen werden. Im letzten Monat vor der Ernte hat er einen höheren Wasserbedarf. Gerade im Winter sollte man daher das regelmäßige Gießen nicht vergessen.

Er verträgt auch leichte Fröste ohne Probleme. Sollte aber nicht in gefrorenem Zustand geerntet werden.

Mischkultur:

gehört zu den Kreuzblütlern und sollte nicht mit anderen Kreuzblütlern, wie Kohl, Radieschen, Asia-Salaten oder Kresse kombiniert werden.

Geeignete Pflanzpartner sind Mangold, Spinat und Lauchgewächse, wie z.B. die Winterheckzwiebel.

Früchte & Ernte:

Von der Aussaat bis zur Ernte braucht der schwarze Winterrettich je nach Witterung 3 – 4 Monate, d.h. er ist zwischen September – Dezember erntereif.

Geerntet werden kugelrunde, schwarzschalige Knollen. Unter der schwarzen Schale befindet sich weißes Fruchtfleisch.

Im Vergleich zum Sommerrettich hat der Winterrettich eine festere Konsistenz und ist etwas schärfer im Geschmack. Beim Kochen oder Einlegen in Salz und Essig verliert er an Schärfe.

Mit Sand bedeckt ist er an einem kühlen, dunklen Ort (z.B. dem Keller) bis zu 6 Monate lagerfähig.

Gesundheit

Diese alte Gemüsesorte enthält eine ganze Palette an Vitaminen und Mineralien: Vitamine A, B1, B2 und C sowie Magnesium, Selen und Kalium. Dieser Mix stärkt das Immunsystem für den bevorstehenden Winter. Die enthaltenen ätherischen Öle wirken antibakteriell, krampf- und schleimlösend. Außerdem sollen sie die Bildung von Krebszellen hemmen. Als Hausmittel wird er bei Erkältung und Atemwegserkrankungen eingesetzt. In der Medizin findet man zusätzlich Rettich-Präparate gegen Rheuma und Gicht.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.01 kg
Größe 35 × 25 × 2 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schwarzer Winterrettich“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.